DEUTSCH

FC Parsdorf e.V.

Erlenweg 18
85599 Parsdorf

info@fcparsdorf.de

Der FCP legt nach

29 Okt 2015
·
von Jonas Pfeiffer
·
(Kommentare: 0)

FCP - TSV Steinhöring 2:1

In einem Spiel auf Augenhöhe hat Parsdorf die etwas besseren Chancen und gewinnt nicht unverdient mit 2:1 gegen Steinhöring. Wieder mal war es ein Freistoß von Manu Sauer, der die Vorentscheidung brachte. 

 

EZ-Bericht

 

Autor: jipi

„Er hatte ihn fast“, kommentiert FCP-Sprecher Jonas Pfeiffer die Entstehung des Führungstreffers. Eine hohe Flanke trudelte in den Strafraum von TSV-Schlussmann Stefan Billmayr.

Der fing den Flugball auch fast ab – aber eben nur fast. Dahinterstehend war Benna Happe der Nutznießer, der den Ball mit dem Kopf über die Linie drückte (25.). Steinhöring probierte es wieder mit neuer Taktik, die auch schon gegen Höhenkirchen funktionierte und jüngst den ersten Auswärtssieg bescherte. „Sie haben sich weit zurückgezogen, uns kommen lassen“, analysierte Pfeiffer. Die Konsequenz für die Parsdorfer: offensiver werden. „Wir hatten mehr vom Spiel, die besseren Gelegenheiten.“ Steinhöring war hauptsächlich über Standards gefährlich. FCP-Keeper Sebastian Ott rettete die Führung nach einem gefährlichen Freistoß in die Pause.

In Hälfte zwei gerieten die Gastgeber aber mehr unter Druck. „Es ist hektischer geworden. Unterbrechungen hier, Unterbrechungen da“, empfand Pfeiffer. Glück für den FCP, dass Manuel Sauer einen Freistoß aus 25 Metern direkt im Tor unterbrachte – 2:0 (64.). In den zweiten 45 Minuten musste Pfeiffer trotzdem der Realität ins Auge sehen: „Das war kein schönes Spiel mehr.“ Das Anschlusstor von Thomas Rotherbl per Foulelfmeter kam zu spät (87.). Parsdorf tütete den zweiten Sieg in Folge ein, die Gäste suchen auswärts immer noch nach ihrer Form.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Alle Rechte vorbehalten. FC PARSDORF | Impressum | Kontakt