DEUTSCH

FC Parsdorf e.V.

Hartholzweg 5
85599 Parsdorf

info@fcparsdorf.de

Parsdorf schickt Egmating in die A-Klasse

01 Jun 2015
·
von Ebersberger Zeitung
·
(Kommentare: 0)
©Stefan Rossmann. Der FC Parsdorf (l. Sebastian Hobmeier) besiegelte mit einem klaren Heimsieg den Egmatinger (M. Alexander Olesch) Abstieg.

TSV Egmating – Das letzte Fünkchen Hoffnung, das beim TSV Egmating noch glühte, ist nach der 2:5-Schlappe beim FC Parsdorf erloschen. Die Gastgeber nutzten die Defensivschwäche der Egmatinger eiskalt aus und lagen bereits nach 25 Minuten mit 4:1 (!) in Führung.

Jonas Pfeiffer, Sprecher des FCP, brachte das Spielgeschehen auf den Punkt: „Sie mussten was machen, standen deswegen hoch, und wir haben gekontert.“ Dass die Egmatinger hinten „offen wie ein Scheunentor“ standen, war auch für deren Torwart Wolfgang Pohl unverständlich: „Wir haben gespielt wie ein Absteiger und zwar von der Nummer eins bis zur Nummer elf.“

Manuel Sauer traf per direktem Freistoß (Pfeiffer: „Unhaltbar unter die Latte.“) zur Führung (7.). Zehn Minuten später schlenzte Gabriel Hrase einen Schuss von der Strafraumkante ins lange Eck. Auf den Anschlusstreffer von Simon Stammler (20.), antworteten die Parsdorfer mit einem Doppelschlag (23./25., Emil Enchev/Raffael Elsner). Auch nach der Pause wollte der TSV Egmating seine geringe Chance auf den Klassenerhalt nutzen. Die Defensivarbeit litt darunter, so dass Gabriel Hrase mit dem 5:1 alles klar machen konnte (65.). Das Freistoßtor von Valentin Menke war nur noch Ergebniskosmetik (87.).

Der enttäuschte Schlussmann Pohl sagte nach dem Spiel: „Der Abstieg kam ja nicht überraschend, enttäuscht sind wir trotzdem.“ Vor allem, weil die Egmatinger ihrem scheidenden Coach Günther Mittermaier keinen Sieg zum Abschied schenken konnten. Sein Engagement soll trotzdem noch gefeiert werden. Pohl: „Aber an einem anderen Tag.“

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Alle Rechte vorbehalten. FC PARSDORF | Impressum | Kontakt