DEUTSCH

FC Parsdorf e.V.

Hartholzweg 5
85599 Parsdorf

info@fcparsdorf.de

Pframmern scheitert an FCP-Neukeeper Sebastian Ott

01 Sep 2015
·
von Ebersberger Zeitung
·
(Kommentare: 0)

Parsdorf – Ein Punkt fehlte dem TSV Oberpframmern in der vergangenen Saison, um mit Spitzenreiter Forstinning gleichzuziehen. Am Sonntag fehlte trotz Überlegenheit ein Tor gegen den FC Parsdorf - 1:1-Unentschieden.

Jonas Pfeiffer, Sprecher des FCP, brachte sogar fast so etwas wie ein Lob für den Gegner über die Lippen: „Es hat sich nicht viel geändert. Sie sind nicht schlechter geworden.“ Das würde bedeuten, dass man auch in dieser Saison mit dem TSV Oberpframmern rechnen darf. Fehler wie in der Anfangsphase der Begegnung sollten sie aber schnellstmöglich abstellen.

Denn statt vom Fehlpass von Sebastian Hobmaier zu profitieren, ließen sich Michael Kotter und Benedikt Fürst im 2-gegen-1 mit FCP-Keeper Sebastian Ott so lange Zeit, dass Hobmaier seinen Fehler selber wieder gut machen konnte. Pfeiffer freut sich über die große Verstärkung auf der Torhüterposition: „Basti strahlt Sicherheit aus und hat einen super Einstand abgeliefert.“ Gegen die starken Gäste hatte Ott auch gleich einiges zu tun. Und vorne eröffneten sich nach und nach vereinzelte Konterchancen – eine Stärke des FCP. Max Gruber (Neuzugang aus der U 19 des SC Baldham-Vaterstetten) schickte Stefan Gaubatz auf der Außenbahn.

Der ließ einen Verteidiger stehen und setzte Benno Happe in Szene: 1:0 (39.). „Am Anfang haben sie uns völlig überlaufen, danach konnten wir das Spiel etwas beruhigen“, empfand Defensivspezialist Pfeiffer. Chancen hatte der TSV Oberpframmern aber trotzdem zu Hauf, Keeper Ott konnte aber immer wieder parieren. So wehrte er auch einen Kopfball von Manu Lutz ab, der den Abpraller aber über die Linie drücken konnte – 1:1-Ausgleich (56.). Doch zum Unverständnis des Gästetrainers blieb es trotz deutlicher Überlegenheit bei diesem Spielstand. „Wenn du sieben, acht Mal alleine aufs Tor zuläufst, aber nicht triffst“, so Spielertrainer Lutz, „dann brauchst du dich am Ende nicht wundern.“

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Alle Rechte vorbehalten. FC PARSDORF | Impressum | Kontakt