DEUTSCH

FC Parsdorf e.V.

Hartholzweg 5
85599 Parsdorf

info@fcparsdorf.de

Denkbar knapp ...

18 Mai 2012
·
von Jonas Pfeiffer
·
(Kommentare: 0)

FC Parsdorf - SC Baldham-Vaterstetten 0:2

4 Ligen Klassenunterschied? Kaum zu sehen. Torchancen für Baldham? Wenige. Für Parsdorf? Genügend um wenigstens das Elfmeterschießen zu erreichen. Aber es hat einfach nicht sollen sein. Trotz Lob von allen Seiten für einen aufopferungsvollen Kampf und trotz der großartigen Unterstützung durch die zahlreichen, mitgereisten Fans (Vielen Dank dafür an dieser Stelle! Ihr wart sensationell) bleibt dem FC Parsdorf nur die Silbermedaille.

Schon nach zwei Minuten hätte das Spiel eine ganz andere Wendung nehmen können. Die Fans hatten schon zum Torjubel angesetzt, aber Sebastian Hobmeiers Schuss prallte von der Unterkante der Latte zurück ins Feld. Es entwickelte sich eine immer spannende Partie, bei der Baldham zwar deutlich mehr Ballbesitz aber nicht die besseren Chancen hatte. Immer wieder konterte der FCP geschickt und kam so zu seinen Gegeheiten. Unglücklicherweise erwischte Christian Amtmann im Bladhamer Kasten einen Sahnetag und fischte zunächst einen Blasenbreu-Freistoß aus dem linken Kreuzeck, bevor er nur kurz darauf einen verdeckten Linksschuss von Matias Blasenbreu mit einer Glanztat gerade noch um den rechten Pfosten lenkte. Die vergebenen Chancen rächten sich, als ein Freistoß des SCBV aus 20 Metern unerreichbar für Keeper Rauch im rechten Eck einschlug (1:0, 37.).  Mit der Führung im Rücken riskierte Baldham weniger, wodurch es auch weniger Konterchancen für Parsdorf gab. Eine Viertelstunde vor Schluss ging der FCP dann volles Risiko, löste seine Viererkette auf und spielte volles Pressing. Der Bezirksoberligist geriet jetzt ernsthaft ins straucheln, fiel aber nicht. Eine Blasenbreu Direktabnahme und ein Sauer-Schuss landete neben dem Tor. Gegen Ende setzte dann Baldham zum kontern an. Bei einem solchen Konter, kam ein Ball flach in die Mitte, Konrad Rauch wollte ihn abfangen und senste dabei Ball und Gegner um. Es gab den Elfmeter, den man nicht unbedingt pfeifen muss. Das war die Entscheidung im diesjährigen Finale des Kreispokals (2:0, 86.).

 

Bericht des SCBV:

Der SC Baldham-Vaterstetten hat sich den Landkreispokal gesichert. In einem über weite Strecken spannenden Spiel hat SCBV-Torwart Christian Amtmann seine Mannschaft in der ersten Halbzeit mit einer starken Leistung im Spiel gehalten. Parsdorf begann druckvoll und beschäftigte die Hintermannschaft um Dominik Faul und Thomas Bruckmoser ordentlich, Endstation und sicherer Rückhalt war eben Amtmann oder auch einmal die Querlatte. Ruhiger wurde es dann für die Rot-Weiß-Grünen als Thomas Schmelzer ein Zeichen setzte.

Sein Freistoß aus 22 Meter schlug im kurzen Eck zur Führung für den SC Baldham-Vaterstetten ein (38.). In der zweiten Spielhälfte fand die Mannschaft mit Routinier Robert Simon besser ins Spiel und konnte dieses dann auch übernehmen. Parsdorf musste dem hohen Tempo aus der ersten Halbzeit Tribut zollen. Als der als Sturmspitze eingewechselte Daniel Leuverink zum zweiten Mal im Strafraum von den Beinen geholt wurde, blieb im sicheren Unparteiischen keine andere Wahl als auf den Punkt zu zeigen. Mannschaftskapitän Daniel Darmoro verwandelte eiskalt zum 2 : 0 (85.). Das Spiel war entschieden. In einem sehr fairen Spiel gilt es dem FC Parsdorf um den brandgefährlichen Spielertrainer Matias Blasenbräu zu einer sehr guten und engagierten Leistung zu gratulieren. 

SC Baldham-Vaterstetten: Christian Amtmann, Oliver Held, Thomas Bruckmoser, Dominik Faul (55. Daniel Leuverink), Martin Sugzda (88. Mikus Rubenis), Robert Simon, Thomas Schmelzer, David Darmoro, Hirose Kazuhide, Johannes Klein, Patrick Held.

Tore: 0 : 1 Thomas Schmelzer (38.), 0 : 2 David Darmoro (85./FE)

Zuschauer: 310

Zurück

Alle Rechte vorbehalten. FC PARSDORF | Impressum | Kontakt