DEUTSCH

FC Parsdorf e.V.

Hartholzweg 5
85599 Parsdorf

info@fcparsdorf.de

FC Ebersberg II gg FC Parsdorf II v. 22.4.12 1:1 (0:0)

22 Apr 2012
·
von Jonas Pfeiffer
·
(Kommentare: 0)

Nach vorsichtigem Beginn auf beiden Seite hatte die Heimelf nach einem Freistoß die erste Torchance im Spiel, der Versuch verfehlte das Tor knapp (10.). Kurz darauf versuchte es Alex Erk aus der Distanz, doch der Ball strich am Pfosten vorbei. Erk legte wenig später ideal für Wolfgang Babl auf, doch der schob das Leder am Tor vorbei. Nach einem Solo traf die Nr. 10 des FC den Ball nicht richtig (28.). Kurz vor der Pause war Parsdorf dem Führungstor sehr nahe, als zuerst Markus Brummer mit einem Drehschuss knapp das Ziel verfehlte und Dominik Härtl nur den rechten Pfosten traf.

Nach Seitenwechsel setzte der FC nach einer Ecke den Kopfball über die Latte. Im Gegenzug wurde Markus Brummer von Dominik Härtl bestens bedient, doch er scheiterte am Torwart.  Nun häuften sich die Möglichkeiten für die Gäste: Wolfgang Babl bringt aus kurzer Distanz den Ball nicht im Tor unter (60.). Alex Erk kam danach frei zum Schuss, doch wieder konnte der FC-Schlussmann zur Ecke klären (67.). In der 73. Min bekam Parsdorf vom sehr guten Schiedsrichter nach einem Rückpass einen indirekten Freistoß aus 9m zugesprochen: Alex Erk traf aber nur einen der vielen Spieler in der Mauer, den Abpraller nahm Dominik Weber direkt, doch erneut konnte der FC-Keeper zur Ecke abwehren. Kurz darauf handelte sich ein Ebersberger die Gelb-Rote Karte ein und Parsdorf nutzte die Überzahl zum 1:0, wenn auch durchaus kurios: Die Heimischen wähnten den Ball im Toraus, warteten auf den Pfiff des Schiri, der allerdings ausblieb und Sebastian Lehmann konnte mit der Kugel am Fuß ins Tor laufen. In der 90. Min flankte Alex Erk ideal zur Mitte, doch Markus Brummer traf den Ball nicht voll – knapp vorbei. Die allerletzte Aktion des Spiels brachte dann in der 96. min doch noch den Ausgleich für den FC: nach einer unnötigen Ecke -der Ball wäre ins Toraus gegangen- wurde FCP-Torwart Maxi Pfaffinger im 5-m-Raum so attakiert, dass er den bereits gefangenen Ball noch fallen lassen musste und ein FC-Spieler über die Linie schob. Der Schiri erkannte das Tor an und pfiff ab. 

Fazit:  Parsdorf wartet weiter auf den ersten vollen Erfolg 2012, hatte wiederum eine Reihe guter Torchancen, doch leider blieben die meisten davon ungenutzt. Immerhin steigerte sich die Mannschaft in der 2. Halbzeit deutlich, sodass die berechtigte Hoffnung besteht, demnächst diese  kleine Negativserie beenden zu können. 

FC Parsdorf II spielte mit: M. Pfaffinger, D. Härtl, D. Weber, S. Pfleger, F. Kronberger,S. Lehmann, S. Niederreiter, A. Erk, W. Babl, F. Gehrke, M. Brummer, W. Sauer und M. Vodermeier

Zurück

Alle Rechte vorbehalten. FC PARSDORF | Impressum | Kontakt