DEUTSCH

FC Parsdorf e.V.

Hartholzweg 5
85599 Parsdorf

info@fcparsdorf.de

Spielbericht TSV Ebersberg III gg. FCP II vom 16.3.2012 - 1:0 (0:0)

17 Mär 2012
·
von Jonas Pfeiffer
·
(Kommentare: 0)

Im Freitagspiel auf Kunstrasen wollten beide Mannschaften nach dem 3:3 im Hinspiel ihr erstes Punktspiel 2012 siegreich beenden. Es entwickelte sich ein sehr gutes, tempo- und abwechslungsreiches Spiel in dem Ebersberg nach einem Freistoß per Kopf die erste Torchance hatte. In der Folge erspielte sich die Heimelf ein leichtes Übergewicht, allerdings ohne zwingende Möglichkeiten. Auf Parsdorfer Seite verpassten Fabian Gehrke aus spitzem Winkel, Sebastian Seubert mit einem Freistoß die Führung. In der Nachspielzeit zielte Harry Hrase nur knapp neben den rechten Pfosten.

Gleich nach der Pause hatte der FCP gleich mehrfach die Möglichkeit, zumindest in Führung zu gehen, doch jedes Mal konnte der ausgezeichnete Ebersberger Torwart einen Gegentreffer verhindern: Erst scheiterte der eingewechselte Wolfgang Babl aus kurzer Distanz, dann Ralph Willeke aus halbrechts. Die größte Chance hatte Raffael Elsner am Fuß, doch auch sein Schuss aus 5m wurde eine Beute des Torwarts. Kurz danach knickte Elsner im Zweikampf mit einem Verteidiger unglücklich um. Im Krankenhaus wurde ein Bänderriss im rechten Sprunggelenk festgestellt. Nach Reinhard Blieninger und Tobias Schmidt bereits der dritte längerfristige Ausfall eines Stammspielers. Nach dieser stürmischen Anfangsphase des FCP konnte der TSV das Spiel wieder offener gestalten, zwingende Torchancen gab es aber nur wenige. FCP-Torwart Maxi Pfaffinger wurde nur selten ernsthaft geprüft und war stets ein sicherer Rückhalt. Umso bitterer war dann die Entscheidung: Ein schlechtes Abspiel im Parsdorfer Mittelfeld genau zum Gegner nutzte dieser, um aus fast 30m mit einem Sonntagsschuss ins rechte obere Eck das Tor des Tages zu erzielen (76.). Der TSV verteidigte den Minimalvorsprung mit teils überharten Mitteln: Während Basti Seubert nach einem ziemlich rüden Foul an der Seitenlinie (wofür es nur Gelb gab) noch Glück hatte und weiterspielen konnte, musste der stark spielende Dennis Böltl mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden. Somit war die Niederlage besiegelt.       

Fazit:  In einem sehenswerten Klassespiel wäre ein Unentschieden sicher nicht unverdient gewesen. Wenn man aber seine Chancen nicht nutzt und dem Gegner das Tor praktisch auch noch auflegt, darf man über die Niederlage nicht verwundert sein und muss dem sehr guten Gegner gratulieren.  

FC Parsdorf II spielte mit: M. Pfaffinger, S. Seubert, D. Böltl,  F. Kronberger, C. Blieninger,A. Erk, M. Götz, R. Willecke, H. Hrase, F. Gehrke, R. Elsner, W. Babl

Zurück

Alle Rechte vorbehalten. FC PARSDORF | Impressum | Kontakt