DEUTSCH

FC Parsdorf e.V.

Hartholzweg 5
85599 Parsdorf

info@fcparsdorf.de

SpV Heimstetten gg FCP II v. 1.4.2012 1:0 (0:0)

01 Apr 2012
·
von Jonas Pfeiffer
·
(Kommentare: 0)

Bei bestem Fußballwetter durfte man auf keinem Rasenplatz spielen, sondern musste das Auswärtsspiel bei der SpV Heimstetten auf dem zusammengeflickten „Kunstrasen“-platz austragen. Parsdorf kam nach einer Ecke von rechts durch Lukas Münch gefährlich vors Tor, doch eines von vielen Heimstettener Beinen konnte gerade noch blocken (2.). Auf der Gegenseite verhinderte FCP-Torwart Maxi Pfaffinger in einem Getümmel vor seinem Kasten einen frühen Rückstand (10.). In einem ausgeglichenen Spiel wurde ein Freistoß von Sebastian Lehmann aus 35m zur einer echten Torchance, als der SpV-Torwart sich diesen Ball noch beinahe selbst ins Tor faustete. Er hatte aber Glück, der Ball landete knapp neben dem Pfosten. Nach dem Seitenwechsel kam mit Markus Brummer frischer Wind ins Spiel der Gäste: erst erzwang er eine Ecke, die Wolfgang Babl gut zur Mitte brachte und Ralph Willeke per Kopf nur die Latte traf (55.). Kurz darauf konnte Maxi Pfaffinger einen guten Versuch der Gastgeber gerade noch zur Ecke klären. Wenig später stand der FCP-Torwart erneut im Mittelpunkt: Sein Abschlag landete bei einem Heimischen, Kapitän Dominik Weber versuchte zu retten, was zu retten war, traf zwar den Ball, aber auch den Gegner an der Strafraumgrenze und war als letzter Mann mit Gelb noch gut bedient. Den darauffolgenden Freistoß hämmerte Heimstetten ins Torwarteck zum viel bejubelten 1:0 (63.). Wenige Minuten danach zirkelte Sebastian Lehmann einen Freistoß genau auf den Kopf von Markus Brummer, doch der Ball strich um Zentimeter am Tor vorbei.  Parsdorf drückte in der Folge vehement auf den Ausgleich, wobei Michael Vodermeier aus 10m die beste Möglichkeit vorfand, den Ball aber verzog (83.). Mit einem Konter fand Heimstetten noch die Chance auf das 2:0 vor, vergab diese allerdings ziemlich leichtfertig.           

 Fazit:  Im dritten Spiel im Frühjahr setzte es bereits die dritte knappe Niederlage,  wobei man – wie in den Spielen davor – auf Grund der eigenen Chancen zumindest einen Punkt verdient gehabt hätte. Im nächsten Spiel gegen den Ortsrivalen SC Baldham-Vaterstetten III wäre ein Punktgewinn bereits ein schöner Erfolg.

 

FC Parsdorf II spielte mit: M. Pfaffinger, P. Kiesl, F. Kronberger, D. Weber, C. Blieninger,S. Lehmann, M. Vodermeier,  R. Willeke, W. Babl, L. Münch,  F. Gehrke, M. Brummer und W. Sauer

Zurück

Alle Rechte vorbehalten. FC PARSDORF | Impressum | Kontakt