DEUTSCH

FC Parsdorf e.V.

Hartholzweg 5
85599 Parsdorf

info@fcparsdorf.de

TSV Egmating II gg. FCP II 0:11 (0:6)

17 Sep 2012
·
von Jonas Pfeiffer
·
(Kommentare: 0)

Beim Tabellenvorletzten war schon ein Sieg eingeplant, dass er aber diese Dimension erreichte, war nicht vorherzusehen. Sorgen bereitete lediglich eine mögliche schwere Rippenverletzung von Torwart Maxi Pfaffinger, doch im Laufe des Abends konnte Entwarnung gegeben werden. Er trug „nur“ eine Prellung davon…

Die Gäste aus Parsdorf übernahmen gleich das Kommando und kamen schon nach 3min zur ersten Chance: Eine gute Flanke von Basti Seubert setzte Raffael Elsner per Kopf übers Tor. Wenig später traf Dominik Ilsanker nur den Pfosten. Einen Versuch von Maxi Baier lenkte der TSV-Torwart gekonnt zur Ecke. Den nächsten Versuch von Dominik Blieninger konnte der Egmatinger Torwart nur kurz abwehren, Sebastian Lehmann war zur Stelle und brachte die Gäste in Führung (12.). In der nächsten Szene war es wiederum Blieninger, der ein Solo nur mit einem schwachen Schuss abschloss. Einem Freistoßtor von Maxi Baier wurde vom Unparteiischen wegen angeblicher Abseitsstellung eines Parsdorfers zu Unrecht die Anerkennung versagt. Kurz darauf der große Auftritt des Manndeckers Stefan Guggenberger: Nach einer Blieninger-Ecke kam er frei zum Schuss – 2:0. Wenige Minuten später wurde er vom jungen Paul Folda traumhaft per Hacke bedient und sein strammer Schuss schlug im  kurzen Eck ein (30.). Die Heimischen ergaben sich nun mehr und mehr ihrem Schicksal und der FCP machte gnadenlos weiter: Nach einem Solo legte Baier mustergültig für Raffael Elsner zum 4:0 quer. Kurz darauf wurde Dominik Blieninger im Strafraum ziemlich derb von den Beinen geholt. Den Elfmeter verwandelte Maxi Baier souverän zum 5:0. Baier besorgte mit einem Schuss ins lange Eck auch den 6:0-Pausenstand.
Nach dem Seitenwechsel spielte Parsdorf nun „bergauf“ und verwaltete vorerst das Ergebnis. Als aber in der 58.min ein bulliger Egmatinger Stürmer mit voller Wucht in den herauseilenden Torwart Maxi Pfaffinger krachte und Pfaffinger danach mit dem Kranken-wagen mit Verdacht auf Rippenbruch abtransportiert werden musste, machte der FCP nun wieder Ernst und wollte einen noch höheren Sieg für seinen Torwart erzielen. Kapitän Dominik Weber hütete nun das Tor. Nach einem Lattentreffer von Blieninger gelang Elsner nach guter Vorarbeit von Baier das 7:0 (64.). Das 8:0 besorgte erneut Elsner mit einem gefühlvollen Heber aus 15m. Die beiden Youngster Paul Folda und Dominik Blieninger trumpften nun richtig auf: Folda umspielte mehrere Gegner und legte quer auf Blieninger, der mit einem satten Schuss das Ergebnis auf 9:0 hochschraubte (81.). Folda konnte kurz darauf seine herausragende Leistung nicht auch noch mit einem Tor krönen, da sein Versuch aus 6m übers Egmatinger Tor segelte. Den Rest besorgten erst Elsner mit seinem 4. Treffer nach einem weiten Abschlag von Torwart Weber und danach Tomas Mamat in der Nachspielzeit mit einem Schuss ins lange Eck .

Fazit: Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg einer voll konzentrierten und spielerisch überragenden Parsdorfer Mannschaft. Das gemeinsame Training mit der Ersten trägt schön langsam seine Früchte. Auch der Zusammenhalt wird immer deutlicher sichtbar: Fast alle Spieler der 1. Mannschaft feuerten am spielfreien Tag ihre Kameraden aus der Zweiten an.

FC Parsdorf II spielte mit: Maxi Pfaffinger, Stefan Guggenberger, Dominik Weber, Florian Kronberger, Sebastian Seubert, Sebastian Lehmann, Dominik Blieninger, Paul Folda, Maxi Baier, Dominik Ilsanker, Raffael Elsner, Gerhard Hebler, Tomas Mamat und Arsen Ayaz

Zurück

Alle Rechte vorbehalten. FC PARSDORF | Impressum | Kontakt