DEUTSCH

FC Parsdorf e.V.

Hartholzweg 5
85599 Parsdorf

info@fcparsdorf.de

TSV Oberpframmern III gg FC Parsdorf II 4:3 (2:2)

20 Okt 2013
·
von Jonas Pfeiffer
·
(Kommentare: 0)

Parsdorf kam gleich recht gut ins Spiel und ging bereits nach 4 min durch Raffael Elsner 1:0 in Führung. Aber nur 3min später der TSV-Ausgleich: Michael Stelzer zog aus gut 22m mit Links ab und sein Geschoß landete im Winkel – Marke Traumtor ! Eine gute Kombination des FCP über Neuzugang Simon Roth und Elsner endete mit einer guten Flanke von Roth, doch Bence Kis verfehlte das Leder im Zentrum nur um Zentimeter (13.). Erneut brachte Elsner die Gäste nach einem Solo mit 2:1 in Führung. Im Gegenzug gelang Stelzer beinahe schon wieder der Ausgleich, doch FCP-Torwart Maxi Pfaffinger konnte zur Ecke klären. Auf der anderen Seite konnte TSV-Torwart Alexander Geßner einen Flachschuss von Simon Roth gerade noch zur Ecke ablenken. Kurz vor der Pause der erneute Ausgleich: nach einer weiten Freistoßflanke konnte Pfaffinger einen wuchtigen Kopfball gerade noch abwehren, doch Andreas Wagner drückte den Ball mit der Brust über die Linie (41.).

Nach dem Seitenwechsel hatte Stefan Guggenberger nach einer Ecke von Arsen Ayaz die neuerliche Führung auf dem Kopf, doch sein Versuch ging über die Latte (51.). Kurz darauf wird der eingewechselte Benedict Sevov nicht konsequent angegangen und so landete sein hoher Schlenzer im langen Eck zur erstmaligen TSV-Führung (54). Nun war Parsdorf wieder am Zug und kam durch Max Huber kurz nach dessen Einwechslung zum verdienten 3:3-Ausgleich (69.). Nur 5 min später brachte Sevov die Hausherren aus abseitsverdächtiger Position mit 4:3 in Front. Gerade als Parsdorf alles nach vorne werfen wollte pfiff der extrem unsichere junge Schiedsrichter Matthias Barkic aus Hohenbrunn 6 min vor dem Ende ab. Alle Proteste auf Parsdorfer Seite halfen nichts, denn Pframmern war froh um den glücklichen Dreier. Ganz sportlich war dies allerdings nicht…   

Fazit:  Wenn man schon junge Schiedsrichter solche Spiele pfeifen läßt, sollte man sich wenigsten vergewissern, dass sie zumindest die Uhr kennen. Auch bei der Regelkunde haperte es auch noch gewaltig. Aber: nicht der Schiri war Schuld an der Niederlage, sondern eigene Unzulänglichkeiten… Dennoch wäre ein Punkt durchaus verdient gewesen.

TSV O’pframmern III spielte mit: Alexander Geßner, Michael Lutz, Andreas Kast, Andreas Röttinger, Ralf Schedlbauer, Michael Stelzer, Timo Limmer, Fabian Kieslich, Andreas Wagner, Sebastian Kast, Stefan Edelbauer, Johann Wastian, Benedict Sevov und Marko Ravlic 

FC Parsdorf II spielte mit: Maxi Pfaffinger, Toni Gnadler, Stefan Guggenberger, Florian Kronberger, Markus Lehrmann, Stefan Kemmeter, Sven Pfleger, Fabian Gehrke, Bence Kis, Simon Roth, Raffael Elsner, Max Huber, Gerhard Hebler und Arsen Ayaz

Zurück

Alle Rechte vorbehalten. FC PARSDORF | Impressum | Kontakt