DEUTSCH

FC Parsdorf e.V.

Erlenweg 18
85599 Parsdorf

info@fcparsdorf.de

Zorneding revanchiert sich für Hinspielpleite

09 Apr 2013
·
von Jonas Pfeiffer
·
(Kommentare: 0)

TSV Zorneding - FC Parsdorf 4:0

Hrase: "Zorneding ist fußballerisch eine Macht"  - Der Aufsteiger aus Parsdorf konnte die gute Leistung aus dem Hinspiel nicht bestätigen. Gegen den TSV Zorneding hatte das Team von Matis Blasenbreu wenig entgegenzusetzen.

Michael Fuchs im Duell mit Slaven Jokic (© JRO)

Kuddelmuddel: Zornedings Slaven Jokic (am Ball) gegen Michael Fuchs (M.), beobachtet von Christian Frühling (l.).

Nach nur fünf Minuten verlängert Florian Hennig einen Einwurf per Kopf auf Filip Duvnjak. Aus kurzer Distanz trifft dieser zum 1:0. Bis zur Halbzeit bleibt es dabei. Parsdorf hat nicht viel zu melden. Zornedings Stürmer Florian Hennig nach dem Spiel: „Ich kann mich an keine Chance von Parsdorf erinnern.“ Über die gesamte Spielzeit ist das Team von Petar und Slaven Jokic überlegen.

In der 50. Minute dann das 2:0: wieder verlängert Hennig eine Hereingabe per Kopf. Diesmal verwertete Michael Wöhry. Zwei ähnliche Treffer, doch einstudiert war das nicht. „Ich war zwei Wochen nicht im Training“, sagt Hennig lachend. Seine feine Technik stellt dann Co-Trainer Slaven Jokic zur Schau, als er ein Zuspiel mit dem Rücken zum Tor annimmt und aus der Drehung im Tor versenkt (60.). Parsdorf kämpft zwar tapfer, kann Zorneding aber nicht stoppen.

So sorgt Florian Forstner Sekunden vor dem Schlusspfiff für den 4:0-Endstand. Für Parsdorfs Co-Trainer Heinz Hrase ist die 0:4-Packung beim Liga-Favoriten kein Beinbruch: „Man muss fairerweise anerkennen, dass Zorneding zurzeit eine fußballerische Macht ist. Heute hat’s für uns definitiv nicht gereicht, auch wenn der Sieg vielleicht ein Tor zu hoch ausgefallen ist.“

Zurück

Alle Rechte vorbehalten. FC PARSDORF | Impressum | Kontakt